Deutsche renovieren Gartenanlagen

Nicht nur in den Innenräumen sondern auch im Außenbereich ihrer Villen investieren die deutschen Bürger heute immer mehr Kapital in eine funktionelle und fortgeschrittene Einrichtung. Manche Menschen importieren sich exotische Teichpflanzen aus Peru, während andere Gärtner kleine Hütten aus Holz hinter dem Haus errichten.

Die Statistiken formieren ein positives Bild von fleißigen Hausbesitzern der Bundesrepublik. Jeder zweite Haushalt hat im letztjährigen Frühling und Sommer irgendwelche Veränderungen auf dem eigenem Grundstück vorgenommen. Die Anzahl der Gartenteiche stieg um 16%. Ein enormer Aufschwung mit dem die Betriebe aus dieser Branche nur mühsam klarkommen. Einen Anstieg von Bestellungen erleben auch Geschäfte mit Teichpflanzen und ihre Züchter. Wie schon in der Eröffnung erwähnt, man lässt sich sogar sensible Teichpflanzen aus weit entfernten Ländern zuschicken und installiert in den Gärten spezielle Anlagen, um diese Pflanzen langfristig am Leben erhalten zu können. Auch die Hersteller von Gartenmöbeln vermelden grüne Statistiken in ihren Finanzberechnungen.

Die Umsätze an allen Knotenpunkten der Gartenbranche zeigen ermutigende Tendenzen. Einige Marken haben schon mit der Produktion von zusätzlichen Kollektionen begonnen, um diese gute Marktlage maximal in finanzielle Zahlen umzusetzen. Auch die Teichpflanzen Händler sind diesem Druck gewachsen. Man importiert diese Produkte jetzt sogar aus Australien. Die Branche besitzt weiterhin gute Aussichten auf zusätzlichen Wachstum, der sich in den kommenden Quartalen auch auf die Bilanzen der Firmen aus diesem Sektor auswirken sollte.